In Edinburgh hat gerade das FRINGE Festival angefangen und gefühlte 1,7 Milliarden Menschen haben sich im Zentrum versammelt. Alles was man da als vernünftiger "Edinburgher" tun kann, ist sich abzuseilen. Und das tue ich ... mit Freude.

So, es ist also wieder Sonnabend und ich sitze im Mittagszug nach Kirkaldy. Diesmal werde ich in Aberdour "abgefangen" und wir wollen dann von da nach Kinghorn laufen. Das ist ein ziemliches Stück. Aber das Wetter ist toll, die Gegend ist einmalig und die Gesellschaft ... aber das erwähnte ich ja bereits.

Ja ... Wolken, das hat aber in dem Fall nichts zu bedeuten, denn es war echt warm, bestimmt 23 Grad. Brütende Hitze sozusagen.

Unser Marsch hat knapp 2 1/2 Stunden gedauert und ich habe viel gesehen ... also viel Landschaft.Dieses Bild ist eines meiner Meisterwerke, weil ich mal wieder nicht mehr weiß, aus welchem Grund es eigentlich entstanden ist. Ich glaube, weil es irgendwie historisch ist. Muss ich nochmal fragen...

Naja, nach unserer langen Wanderungen mussten wir uns erstmal ein Pintchen gönnen. Eigentlich hatten wir auch schon 30 Pence für ein Poolspiel zusammengekratzt, aber dann kam uns eine Gruppe zuvor, der man das Spiel nicht ausschlagen durfte und wir haben das Feld in Richtung Wohnung geräumt. Was ja nicht die schlechteste Alternative ist...

Dort stand dann wie immer Filme gucken, Wein trinken und Pizza essen auf dem Plan.

Diesmal war ich allerdings schlauer und habe mich eingemietet anstatt mitten in der Nacht nach Edinburgh zurück zu gurken.

Und gute Nacht!

Kismet UK 2020 09/04/2020 16:30 271 Days